Staatstheater Stuttgart

Schauspielhaus

Modernisierung

Denn das Bessere vollbringt immer auch eine bessere Leistung. Das Staatstheater Stuttgart ist eines der größten 3-Sparten-Häuser weltweit und bieten Oper, Theater und Tanz auf höchstem künstlerischen Niveau. Für 24 Millionen Euro wurde das Schauspielhaus modernisiert. Beiläufig ist auch das Verbindungsgebäude zwischen Schauspielhaus und Oper für rund 10 Millionen Euro renoviert worden. Diese Maßnahmen sind Teil von Land und Stadt Stuttgart finanzierten 52 Millionen Euro Sanierungsprogramms für das Württembergische Staatstheater Stuttgart. Im Jahr 2012 wurde anschließend die Oper für weitere 18 Millionen Euro saniert.

Aufgabenstellung an Integral

Mit Beginn der Modernisierung erhielt das Staatstheater zunächst die Primärkonstruktion für die Saalverkleidung aus Holz Tischlerplatten. Die Herausforderung dabei war die Symmetrie beider Bühnenseiten, da vor Ort geschweißt wurde. Des Weiteren wurden Technikstege, Beleuchtungsbühnen, Not-Treppen und die Unterkonstruktionen für die Kulissen verbaut. Insgesamt wurden im Saal 150 Tonnen verschachtelte Kleinteilige Schweißprofile montiert. Im Empfangsbereich Glasgeländer mit Holzhandlauf.

Bauherren:
Vermögen und Bau
Baden-Württemberg
Auftraggeber:
Vermögen und Bau
Baden-Württemberg
Bauleitung:
KLAU ROTH Architekten bda
Architekt:
KLAU ROTH Architekten bda
Auszuführende Arbeiten: