Ein neues Technologiezentrum für MANN+HUMMEL

MANN+HUMMEL

Am 6. Januar 1941 gründeten die Eigentümer Adolf Mann und Dr. Erich Hummel der Textilfirma Bleyle, das „Filterwerk MANN+HUMMEL GmbH“, nachdem der 2. Weltkrieg die Existenz ihres Unternehmens bedrohte. Mit zahlreichen Innovationen machte das junge Unternehmen schnell auf sich aufmerksam und ist heute weltweit vertreten. Allein in Deutschland mit 13 Standorten. Zum diesjährigen 75ten Jubiläum beschenkte sich das Traditionsunternehmen selbst mit einem neuen Technologie- und Prüfzentrum. Das Bauvorhaben an der Schwieberdingerstraße 126 in Ludwigsburg wurde am 12. September 2014 symbolisch mit einem Spatenstich eröffnet und im Januar dieses Jahres pünktlich zum 75-jährigen Jubiläum eingeweiht. Auf 24.000 Quadratmetern arbeiten die Bereiche Prüfung und Technologie, Entwicklung, Vertrieb, Geschäftsführung und Verwaltung gemeinsam unter einem Dach. MANN+HUMMEL investierte in das neue Technologiezentrum ein Auftragsvolumen von 30 Millionen Euro.

Das Schwierige einfach aussehen lassen – die Philosophie der Integral GmbH

Stahl- und Glasbautechniken in höchster Präzision, Modernität und eleganter Ästhetik – Maßarbeit mit Charakter. In höchster Qualität auch beim Neubau von MANN+HUMMEL in Ludwigsburg. Die in Auftrag gegebenen Stahlbauten und Schlosserarbeiten wurden von vier Projektleitern der Integral GmbH begleitet. Zu fertigen und montieren waren fünf Treppenhausgeländer mit Edelstahl- Handläufen im Konzern- und Technologiegebäude. Zudem ein geschwungenes High-light Treppengeländer im Konzerngebäude. Die Ganzblechbrüstung besitzt im Kern ein Rahmengestell, welcher mit Stahl Blechen beplankt wurde. Die ausgefallene ovale Form des Treppenauges machen das Geländer im Konzerngebäude zum Eyecatcher des Neubaus. Beiläufig verleiht es dem Gesamtbild ein sehr modernes, elegantes speziell ästhetisches Auftreten. Dergleichen wurden auch die anderen Einheiten mit größter Sorgfalt und Präzision angebracht, wie das Vordach im Eingangsbereich, die Fahrstuhlumrandungen, der Foyer Steg aus Blech und Glas zwischen dem Konzerngebäude und dem Technologiezentrum von 18 Meter Länge, samt der Brücke vom Bestandgebäude bis hin zum Neubau von 24 Metern Länge. Die Herausforderung dieser Montage war die Länge der Brücke und die geforderte Logistik, da kaum Platz zwischenliegend der Gebäude war. So kam ein Kran zu Hilfe, der die Brücke waagrecht hineinsetzte. Schlichte Eleganz und Qualität charakterisieren Integral.

Zitat Alfred Weber, Geschäftsführung MANN+HUMMEL

„Mit diesem Technologiezentrum haben wir eine wichtige Investition in die Zukunft getätigt, mit der wir unsere Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig stärken, denn aus diesem Gebäude werden die Ideen kommen, die das Unternehmen mindestens noch einmal 75 Jahre weiterbringen.“

Zur Website von MANN+HUMMEL

Bauherren:
MANN+HUMMEL
Beteiligungsverwaltungsgesellschaft
Auftraggeber:
MANN+HUMMEL
Beteiligungsverwaltungsgesellschaft
Bauleitung:
KBK Architekten
GmbH Stuttgart
Architekt:
KBK Architekten
GmbH Stuttgart
Auszuführende Arbeiten:
  • Blechbrüstung
  • Glasgeländer
  • Treppen + Stahlbau
  • Treppengeländer
  • Vordächer