Erweiterungsbau

Hochschule der Medien

Denn das Bessere vollbringt immer auch eine bessere Leistung. Der 19 Millionen Euro teure Neubau an der Nobelstraße, den die Beteiligten wegen seiner Form den Zitronenschnitz nennen ist auf drei Stockwerke verteilt. In dem halbrunden und mit silberner Fassade versehenen Gebäude ist allerlei Hightech untergebracht. Web-TV-taugliche Videostudios und eine Bibliothek in der sich die Bücher von einst mit digitalen Medien, Computern und Bildschirmen auf eine Art und Weise verbinden.

 

Aufgabenstellung an Integral

Im Fokus stand der Innenausbau. Glasbrüstungen, Stahlblechgeländer, Wand- und Handläufe und eine Schallschutzwand im Erdgeschoss wurden produziert und montiert. Der Stil der Schlosserarbeiten sind im schlichten, zeitlosen und modernen Stil gehalten. Basierend auf Grautöne.

Auftraggeber:
Vermögen- und Bau
Baden-Württemberg
Bauleitung:
Göppel, Strittmatter, Halling
Gesellschaft von Architekten
Architekt:
Simon Freie Architekten BDA
Auszuführende Arbeiten:
  • Blechbrüstung
  • Glasgeländer
  • Treppengeländer
Bitte versuchen Sie es erneut.
Anti-Spam-Schutz
Bitte klicken Sie hier um zu bestätigen, dass Sie kein Robot sind.
Der Anti-Spam-Schutz konnte Sie erfolgreich verifizieren.
Danke, Sie können nun das Formular abschicken.
Bitte erlauben Sie aus Sicherheitsgründen Cookies für diese Website um das Formular zu nutzen.