Schul- und Sportzentrum US Panzerkaserne

Elementary and High School

Größte amerikanische Schule in Baden-Württemberg

Denn das Bessere vollbringt immer auch eine bessere Leistung. Nach einer Rekordbauzeit von 22 Monaten konnte der Unterricht an der größten Baden-Württembergischen High School in Böblingen pünktlich zum Schulbeginn starten. Der Bau gilt als Musterprojekt deutsch-amerikanischer Zusammenarbeit. Mehr als 65 Millionen Euro hat die US-Army investiert.

1200 Schüler verteilen sich auf 23 000 Quadratmeter Nutzfläche. „Deutsche Schulen liegen bei dieser Schülerzahl weit unter 20 000 Quadratmetern“, erklärt der Architekt Gaus. Es gibt zwei Sporthallen, zwei Mensen und einen Theatersaal, der laut Aldinger ausgestattet ist „wie der einer mittleren Stadt“. Um die Außensportanlage dürften viele Vereine in der Umgebung die Schule beneiden: vier Tennisplätze, ein Fußball- und ein Basketballplatz sowie eine Top-Anlage für Leichtathleten. Neu und mit modernster Technik ausgestattet ist die Schule, aber das „Raumprogramm ist das gleiche wie in allen Schulen der Army in Europa“, sagt der Architekt Gaus. „Die Army legt Wert auf gute Schulen, umattraktiv für Mitarbeiter zu sein.

Aufgabenstellung an Integral

Für das US- Bauvorhaben sind im Schulgebäude Treppengeländer aus Blechbrüstungen und Staketengeländer mit über 600 Meter Holzhandläufen montiert. Außerdem sind mehrere Stahltreppen eingebaut. Der Theatersaal wurde mit Technikstegen und Auditorenbühnen ausgerüstet. Auf dem Football Feld ist die Unterkonstruktion der Anzeigetafel aus Stahl aufgestellt gefertigt und montiert worden.

Bauherren:
Hochbauamt Reutlingen
Auftraggeber:
ARGE Hochbau Schulen
Böblingen
Bauleitung:
Wolff & Müller Government
Services GmbH & Co. KG
Architekt:
Aldinger Architekten
Auszuführende Arbeiten:
  • Blechbrüstung
  • Treppen + Stahlbau
  • Treppengeländer