Ein Stück Paris mitten in Stuttgart

Baresel Pariser Höfe

So lautet das Motto der Eröffnungsfeier des neuen Büro- und Wohnkomplexes im Europaviertel Stuttgart Nord. Auf dem Baufeld A1.13, in unmittelbarer Nähe zur neuen Stadtbibliothek, stehen die „Pariser Höfe“. Den Namen verdankt die Anlage seiner Architektur mit zwei großen Innenhöfen.

Zwei Architekturbüros haben sich die Planungen für das 7.500 Quadratmeter große Gelände geteilt: Der Wohnbereich mit 23.800 Quadratmetern Geschossfläche wurde vom Münchner Büro Maier Neuberger Architekten realisiert. Der Entwurf für das siebengeschossige Bürogebäude auf 8.200 Quadratmetern, stammt von KSP Engel und Zimmermann Architekten.

Die urbane Architektur mit großzügigen Innenhöfen und teuren wie eleganten Ausstattungsdetails sprengen den üblichen Wohnstandard. In das Projekt wurde ein Auftragsvolumen von Rund 85. Millionen Euro investiert.

Aufgabenstellung an Integral

Die Planung der Pariser Höfe erfolgte durch unsere Projektleiter. Herausfordernd an diesem Projekt war für die Produktion der Bau im französischen Stil, da alle Balkon – und Terrassengeländer wie auch Fenstergitter gedrehte Füllstäbe erhielten. Insgesamt wurden in dem 7-geschössigen Großstadtwohnhaus mit 2-geschössiger Tiefgarage 242 Wohnungen mit Balkongeländer/ Terrassengeländer und Fenstergitter versehen. Das Auftragsvolumen belief sich auf eine Summe von 450.000 Euro.

Matthias Hahn

Bürgermeister Hahn für Städtebau und Umwelt der Landeshauptstadt Stuttgart schwärmt von einem „Musterprojekt kompakten innerstädtischen Wohnens, das außerordentlich gelungen ist“.

Bauherren:
Reiß & Co. Real Estate
München GmbH
Auftraggeber:
Baresel GmbH
Bauleitung:
KBK Architekten GmbH Stuttgart
Architekt:
Maier Neuberger Architekten
KSP Engel und Zimmermann GmbH
Auszuführende Arbeiten:
  • Balkongeländer
  • Fenstergitter